Hibiscus Meditative Fotografie

Warum Slowdown Fotografie

Stress abbauen mit Slowdown Fotografie

Slowdown und in diesem Zusammenhang Slowdown Fotografie ist mehr als ein Trend. Es ist ein Bedürfnis, eine Sehnsucht in einer Zeit, in der wir immer mehr von aussen gesteuert werden. Im Grunde spüren wir, dass wir zunehmend aus dem Gleichgewicht geraten. Wir sind nicht mehr bei uns selber, leben nicht das, was im Grunde nötig wäre, um ausgeglichen und zufrieden zu sein.

Es gibt viele Möglichkeiten, dem Immer-Mehr und Immer-Schneller entgegen zu steuern: Meditation, Spaziergänge in der Natur, Yoga, Bewegung, bewusste Auszeiten. Für mich ist es die Fotografie. Sie hilft mir, zur Ruhe zu kommen, mich neu zu fokussieren und in kurzer Zeit Stress abzubauen. Ich nenne sie Slowdown Fotografie oder Meditative Fotografie, wobei die beiden Begriffe für mich dasselbe bedeuten.

Worum geht es bei der Slowdown Fotografie?

Slowdown Fotografie hat nichts mit Knipsen zu tun, sie ist eher das Gegenteil. Beim Knipsen sammle ich mit der Kamera möglichst viele Eindrücke von aussen. Meist geschieht das unreflektiert. Da bricht das Jäger-und-Sammler-Gen in mir durch. Bei der Slowdown Fotografie lasse ich geschehen:

  • Ich gehe mit wachen Augen durch die Welt und bin offen für das, was mir begegnet
  • Der erste Schritt ist nicht das Fotografieren, sondern das aufmerksame Wahrnehmen
  • Indem ich verschiedene Perspektiven einnehme, kann das Motiv eine völlig unterschiedliche Wirkung zeigen
  • Nicht nur das Motiv, sondern auch der Hintergrund erhält eine besondere Bedeutung
  • Das Fotografieren ist das Ergebnis dieses Prozesses, nicht der Ausgangspunkt

Slowdown Fotografie und Bilder beginnen zu sprechen

Dass ein Bild mehr sagt als tausend Worte, ist ein viel zitierter Satz. Leider geschieht in unserer digitalisierten Welt eher das Gegenteil: Tausende nichts sagender Bilder werden im Sekundentakt in die Sozialen Medien hochgeladen. Wir haben angesichts der Fülle gar nicht mehr die Zeit, diese auf uns wirken zu lassen. Weniger wäre hier Mehr.

Wenn du dir die Zeit nimmst, ein Motiv wirken zu lassen, kann das Bild zu sprechen beginnen. Schau dir einfach mal bewusst das Bild dieses Beitrags an:

  • Spüre, welche ungeahnte Power in dieser unscheinbaren Knospe stecktKnopse Slowdown Fotografie
  • In wenigen Wochen wird daraus eine wunderschöne Blüte entstehen, die sich weiter entwickelt zu Frucht
  • Die alten Blätter aus der Vergangenheit fallen ab, die ganze Kraft der Natur konzentriert sich auf Wachstum des Neuen
  • Die Knospe ist einfach da, ohne sich anstrengen und etwas leisten zu müssen. Es geschieht, was geschehen soll
  • Der Hintergrund mit dem hellen Licht legt den Fokus auf diese eine, unter vielen anderen zunächst unscheinbare Knospe

Und nun übertrage dieses Bild auf dein Leben. Spüre, welches Potential in dir steckt. Lass los, lass geschehen. Nicht immer ist eine verbissene Anstrengung der Weg, der zum Ziel führt.

Slowdown Fotografie in der Toskana

Vom 27. Mai bis zum 03. Juni 2017 bieten wir heuer noch einmal unser Fotoseminar in der Toskana an. Dieses paradiesische Fleckchen Erde bietet die besten Voraussetzungen, in der Natur seine eigenen Bilder zu entdecken, offen zu werden für Neues, das vielleicht längst in dein Leben kommen möchte. Wir bieten ein (Foto-)Programm an mit einer guter Balance zwischen den vielen Sehenswürdigkeiten der Toskana und Zeit, um am hauseigenen Pool die Seele baumeln zu lassen und neue Energie zu tanken. Die Slowdown Fotografie hat dabei viel Raum. Wenn du dir etwas Besonderes gönnen willst, komm mit, wir haben noch Plätze frei! Melde dich hier an!

 

Tags: No tags

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *