Coaching für Sinnsucher*innen

Das Thema Kirche bewegt und ist ein immer wiederkehrendes Gesprächsthema. Viele, die sich früher engagiert und in der Institution Halt gefunden haben, sind enttäuscht oder bereits ausgetreten. Zurück bleiben offene Fragen, Verletzungen, auch Ängste, die den Glauben betreffen.

Manchmal hilft es, von außen einen Blick auf die Situation zu werfen und sich neu zu orientieren. Ein Coaching kann dabei wertvolle Dienste leisten.

Alles hat seinen Sinn. Und wenn du den Sinn manchmal suchst, dann suche nicht länger, sondern gib deiner momentanen Situation einfach einen Sinn.

Biyon Kattilathu

Baum, der austreibt

Warum ich Coaching für Sinn-Sucher anbiete

  • Ich glaube, jeder Mensch ist auf der Suche nach Halt im Leben und Möglichkeiten, seine Zeit sinnvoll zu gestalten.
  • Viele, die früher diesen Halt in der Kirche gefunden haben, sind auf der Suche, weil sie in der Institution keine Antworten mehr finden auf die Fragen ihres Lebens.
  • Im Coaching können wir uns die Verletzungen und Ängste anschauen und können Vergangenes loslassen. Es geht um Vergebung, nicht um Kampf. Kämpfen ist immer verbunden mit Energieverlust - einer Energie, die zielführender eingesetzt werden kann.
  • Die gemeinsame Suche nach einer bodenständigen, lebensbejahenden, nicht abgehobenen Spiritualität kann neue Horizonte eröffnen und viel positive Energie freisetzen.
  • Mir ist das kirchliche Umfeld vertraut: in engem katholischen Rahmen aufgewachsen, von Kindheit an "berufen zum Priesterberuf", Internat, Theologiestudium, Lebenskrise, geschieden und wieder verheiratet, nach 20 Jahren Ausscheiden aus dem kirchlichen Dienst, Selbständigkeit, spirituelle Suche und Neuorientierung. Heute kann ich den Sinn hinter diesem Weg sehen. Im Mittelpunkt steht für mich immer der Mensch. Deshalb "Coaching für Sinnsucher*innen".

Wie ich Coaching verstehe

  • Coaching ist für mich Wegbegleitung, wobei immer die vorher vereinbarten Ziele im Fokus stehen. Die Ziele können sich im Lauf des Coachings ändern.
  • Jede(r) trägt die Lösung in sich. Meine Aufgabe sehe ich darin, Fragen zu stellen, Möglichkeiten aufzuzeigen, den Horizont zu erweitern. Es geht nicht darum, dass ich Ratschläge oder fertige Lösungen anbiete. 
  • Wer ein Coaching in Anspruch nimmt, übernimmt selbst Verantwortung für die Umsetzung der Ziele. Meine Aufgabe sehe ich darin, mit meinen Möglichkeiten zu unterstützen.
  • Bilder spielen bei meinen Coachings eine besondere Rolle, sei es in Form von inneren Bildern, von Fotos oder beim eigenen Fotografieren. Soweit möglich, wird die Natur in das Coaching einbezogen. Im Unterwegssein und achtsamen Fotografieren erschließen sich oft überraschende Antworten und neue Perspektiven.
  • Die Zusammenarbeit wird vertraglich festgelegt, Dauer und Inhalt werden vorher abgesprochen.
  • Das Kennenlerngespräch (ca. 45 Min.) ist kostenlos. Die Coachingeinheit (60 Min.) wird mit 110.- € inkl. Mwst. abgerechnet.