Malerei und Fotografie

Malerei, Fotografie und Persönlichkeit

Die Idee für ein neues Seminarangebot

Ein völlig neues Seminarthema, eine neue Zusammenarbeit, die Unsicherheit, ob überhaupt Interesse an einem solchen Angebot besteht … ein spannender Prozess! Malerei, Fotografie und Persönlichkeitsentwicklung unter ein Dach zu bringen war ein Unternehmen mit vielen Fragezeichen.

Birgit Lontke hatte ich kennengelernt bei einer Büro-Neueröffnung in Weiden. Ihre Bilder, die dort hingen, haben mich emotional auf Anhieb angesprochen. Es folgten Begegnungen und schließlich ein Fototermin mit ihr, bei dem wir uns ausführlich über Selbst- und Fremdwahrnehmung beim Fotografieren unterhielten.

Leonard Cohen

I’m ready my lord – zum Gedenken an Leonard Cohen

Leonard Cohen ShirtEs war 1974. Ein Klassenkamerad drückte mir die LP „Live Songs“ von Leonard Cohen in die Hand: „Hör mal rein, das könnte was für dich sein!“

Wie oft ich dieses Platte angehört habe – ich kann es nicht mehr sagen, Cohens „Bird on the Wire“ wurde zum Ausdruck meiner Sehnsucht nach Freiheit. Seine Lieder haben mich begleitet wie die keines anderen Sängers zuvor und danach. Wer kennt nicht sein „Hallelujah„, tausendmal kopiert, doch unerreicht in der Intensität des Originals.

Nun ist Leonard Cohen gegangen. Sein letztes Album, erschienen vor einem Monat, ist sein persönlicher Abschied. „I’m read, my lord“ singt er . Die Texte spiegeln die Ahnung des bevorstehenden Todes wider.. So bewusst, wie er gelebt hat (mit allen Facetten, aber authentisch und ehrlich), so bewusst war sein Sterben.

Seine Lieder werden bleiben und wohl auch in Zukunft Generationen begleiten.

Danke, Leonard, für mich warst und bist du einer der Größten!

(großes Foto oben: Takahiro Kyono)